Meine Blog-Liste

Dienstag, 20. Mai 2014

DIY: Gips- oder Betonwindlicht mit 3D-Effekt

Zuerst einmal vielen herzlichen Dank für die unzähligen lieben Gratulationen zu meinem 1. Bloggeburtstag! Ich freue mich über jeden einzelnen.

Endlich kann ich euch nun das versprochene DIY zu meinem Gips- bzw. Betonwindlicht zeigen. Um die Fotos für das DIY zu machen, habe ich das Windlicht diesmal mit Beton ausprobiert.

 
Ihr braucht dazu
- 2 dl Plastikbecher
- 1 dl Plastikbecher etwas mit Wasser füllen zum Beschweren
- Gips- oder Betonpulver inkl. Gefäss zum Anrühren
- gewünschte Form aus Moosgummi z.B. Herz
- Kleber
- Teelichtglas und Teelicht
- evtl. etwas Schleifpapier für Ränder


Aus Moosgummi schneidet ihr euch eure Wunschform aus (oder es gibt auch fertige Streuteile) und klebt sie mit Kleber an die Innenseite des 2 dl Plastikbechers.


Sobald dieser getrocknet ist, könnt ihr das Gips- bzw. Betonpulver mit Wasser anrühren und in den Becher füllen bis oberhalb der Moosgummiform. Danach den mit etwas Wasser befüllten 1 dl Plastikbecher in der Mitte hineinstellen und etwas herunterdrücken, soweit, dass das Teelichtglas später hineingestellt werden kann. Der kleine Becher hält erst richtig, wenn die Masse etwas angehärtet ist.


Wenn die Masse dann trocken ist (beim Gipspulver innert weniger Stunden, beim Beton dauert es doch 1-2 Tage) können die Plastikbecherformen inkl. Moosgummiform entfernt werden (evtl. mit der Schere nachhelfen und aufschneiden) und evtl. Ränder mit etwas Schleifpapier anschleifen.
Et voilà und ihr habt ein wunderschönes Windlicht mit 3D-Effekt.



Ich wünsche euch viel Spass beim Ausprobieren und freue mich über eure Werke von heute!

Kommentare:

  1. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass das Windlicht in Handarbeit entstanden ist! Die Technik ist echt clever und das Ergebnis ist toll! Mit nem Sternchen sieht das bestimmt auch gut aus

    AntwortenLöschen
  2. Sehr toll, merk ich mir! Danke und lieben Gruss
    Fabienne

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das tolle DIY!!!
    Ich habe unlängst erst Beton Rosen gemacht.

    Liebe Grüße
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine tolle Technik. Habe sie zu Weihnachten schon ausprobiert. Funktioniert auch prima mit Schriften. Vorsicht beim Aufkleben --> Spiegelschrift! Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für die Anleitung, werden wir bald einmal ausprobieren.
    Liebe Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
  6. wunderbar, dieses Windlicht. Ich liebe auch Betonarbeiten ... und du machst mir grad richtig Lust auf eine neue Serie ... LG vonKarin

    AntwortenLöschen
  7. Schwierig, schwierig. Ich schwanke, welche Version ich bevorzuge. Umwerfend schön sind nämlich beide und ganz makellos! Je nach Anlass nimmt man mal die Gips- und mal die Betonversion. Danke für das tolle Tutorial!
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Und wieder eine tolle DIY Idee von Dir... super Deine Anleitung... das muss ich unbedingt ausprobieren :0) Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schön! Beton ist ein tolles Material und die Idee ist genial!
    LG ZamJu

    AntwortenLöschen
  10. Dankeeee.... fürs Zeigen!!! Jetzt habe ich auch eine Vorstellung wie das geht ;)

    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
  11. Hallo und herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag, noch viele weitere tolle kreative Ideen wünsch ich Dir. Habe deine Blog leider viel zu spät entdeckt, aber lieber spät als nie.
    Tolles DIY Projekt hast du da gezeigt, kommt auf meine To-do Liste!
    Ganz liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  12. Auf die Idee mit dem Moosgummi wäre ich nie gekommen! Sieht super aus..muss ich auch mal probieren ;-) LG Sarah

    AntwortenLöschen
  13. Super! Vielen Dank für die tolle Anleitung. Dein DIY sieht mal wieder super aus.
    Und herzlichen Glückwunsch zum 1.Bloggeburtstag.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Idee mit dem Moosgummi!
    Wenn du die Formen vorher einölst,
    musst du die Formen nach dem Trocknen
    beim Herauslösen nicht zerstören.
    Ich fülle in die kleinere Form Steine,
    dann hält sie schon gleich von Beginn an :-)
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  15. Das gefällt mir richtig gut! Bislang habe ich noch nichts mit Beton ausprobiert, aber dein schönes Teelicht kommt auf meine Liste der zu testenden Dinge. Es sieht einfach sehr schön und Modern aus!

    glg von Sissi

    AntwortenLöschen
  16. Herzlichsten Dank für die tolle Anleitung, das steht hier ab sofort auch auf der To-Do-Liste!
    Und nachträglich noch Alles Gute zum Einjährigen ;)
    Liebe Grüße,
    Mirja

    AntwortenLöschen
  17. Schön sind die geworden! Ich hab ja zur Zeit recht viel Gips zu hause. Danke fürs zeigen. :-) Ich wollte dich mal fragen ob ich dich in meinem Blog verlinken darf.
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar. Ja, sehr gerne!
      Liebe Grüsse und einen schönen sonnigen Tag
      Kleefalter

      Löschen
  18. Danke für die tolle Anleitung.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  19. Wow.... das ist wirklich eine tolle Idee und sieht wunderschön aus. Danke für die Anleitung.
    Eine glückliche und sonnige Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  20. Danke für die Anleitung. Du hast Dir so viel Mühe gemacht. Das ist echt lieb. Herzlich, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  21. Oh, das eröffnet ja Möglichkeiten mit der Moosgummi-Idee! Ob das auch mit relativ filigranen Figuren funktioniert? Oder einem Muster einmal rundrum?

    AntwortenLöschen
  22. Oh super, tolle Idee. Werde ich mir merken.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  23. Das Betonlicht sieht wirklich klasse aus. Jetzt möcht ichs doch auch mal ausprobieren, du hast mir den Mund wässrig gemacht.
    Schöne Grüße von Elke

    AntwortenLöschen
  24. Die Idee ist klasse, in der Gipsvariante gefällt mir das Windlicht auch sehr gut.
    Herzliche Grüße, Cos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry Tippfehler: Das "s" nehme ich mit und lasse ein "ra" (Cora) hier!

      Löschen
  25. Das ist ja eine tolle Idee! Ich überlege gerade, ob es da auch ein kindertaugliches Material gibt, das wäre dann eine tolle Bastelaktion.
    Lg Sternie

    AntwortenLöschen
  26. Oh! Wieder mal eine wunderschöne Kleefalter-Idee!!!! Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag dir... Michaela :-)

    AntwortenLöschen
  27. Tolle Idee und tolle Anleitung. Habe gemeinsam mit meinem Sohn einige Kleefalter-Betonwindlichter für die Mama zum Geburtstag gemacht, vielen Dank dafür. Beton scheint derzeit sowieso voll im Trend zu liegen es gibt sogar Sessel, Handyschalen und Nagellack für die Ladies ;) Das sagt zumindest diese Liste hier

    AntwortenLöschen