Meine Blog-Liste

Dienstag, 7. Oktober 2014

DIY: Igel aus Föhrenzapfen

Hallo meine Lieben!
Heute zeige ich euch wieder mal ein kleines und schnelles Herbst DIY, welches sehr gut mit Kindern gewerkelt werden kann. Meine beiden Kids hatten jedenfalls riesen Spass daran.


Dazu braucht ihr nur
- Salzteig oder andere luftrocknende Knetmasse
- Föhrenzapfen
- schwarzer wasserfester Filz


Aus dem Salzteig habe wir kleine Kugeln geformt und dann am Föhrenzapfenansatz "angeformt".


Die Gesichtsform für die Augen und die Nase mit den Fingern wie unten auf den Bildern formen.




Nachdem der Salzteig trocken ist (ein paar Tage an der Luft) kann man mit einem wasserfesten Filz die Nasenspitze und Augen aufzeichnen.


Meine kleinen Igelchen verlinke ich heute bei Creadienstag und Kopfkino. Viel Spass beim Nachmachen!

Liebe Grüsse
Kleefalter

Kommentare:

  1. Die Idee werde ich mir gleich mal für den Kindergeburtstag am Wochenende mopsen... hoffe ich nur noch, dass ich noch 10 Zapfen finde.... LG

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine geniale Idee! Schade das ich keine kleinen Kinder mehr habe...
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  3. jöööööööööööööö, die sind ja süss... herzlichen Dank für diese tolle Idee und deiner tollen DIY Anleitung
    ganz liebe grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  4. oh wie toll!!!
    muss ich gleich mit meiner kleinen ausprobieren... die sind ja wirklich ganz süss...

    danke dir für diese tolle anleitung...

    lieben gruss jolanda

    AntwortenLöschen
  5. Die sind ja niedlich! Sind Föhrenzapfen das Selbe wie Kiefernzapfen?
    xoxo Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, dass sind die gleichen Zapfen (zwei verschiedene Bezeichnungen dafür). Die Form sieht jedenfalls gleich aus von den Zapfen, wenn ich sie in Google suche :-)
      Liebe Grüsse
      Kleefalter

      Löschen
  6. OHHH wos für ah liabe IDEE
    wird i mit meine ENKAL macha,,,
    soooo nett
    hob no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  7. süss sind sie geworden deine Igel. Da weiss ich heute bei unserem Waldspaziergang was die kids sammeln müssen. Tolle Idee wie immer lieber Kleefalter :-)
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Kleefalter,
    die Igel sehen total süß aus.
    Klasse Idee!
    Danke für das teilen mit uns.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Süß Deine (bzw. eure) Igelchen! Salzteig ist ne tolle Sache. Ich nehme mir schon länger vor, endlich mal was damit zu machen. Danke für die Erinnerung!

    AntwortenLöschen
  10. Super Idee! :-) Die sehen toll aus!
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Frau Kleefalter.
    Das ist worklich eine ganz tolle Idee für mit den Kindern. Süss aber nicht zu anspruchsvoll. Das werde ich mir merken.
    Herzlichst
    Gabriela

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Du Liebe,
    die sind ja ganz besonders toll geworden. Habe ich noch nie gesehen und finde ich richtig schön!!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  13. So eine süße Idee! Deine Igelparade last mich lächeln :-)
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  14. das ist ja eine süße Idee und für mich kommt sie gerade richtig. Ich hab überlegt was wir am Wochenende herbstliches basteln können. vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  15. Ach wie süß! Das muss ein Riesenspaß für die Kinder sein! Schön auch, dass die Igel auch länger haltbar sind als Kastanienmännchen.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  16. Einfach goldig und perfekt geeignet für die Herbstdeko. Herzlich, Frau Schritt

    AntwortenLöschen
  17. Die Igel sind ja echt süß. Leider gibt es bei uns keine Kiefern. Nur Laubwälder.
    Ich suche noch Selbermacher für meinen DIY Adventskalender:

    http://www.meinliebesfrollein.blogspot.de/2014/10/diy-adventskalender.html

    Hast Du vielleicht Lust mitzumachen?

    Viele Grüße
    Stine

    AntwortenLöschen
  18. Die Igel sind ja toal süß geworden. Stimmt, die Zapfen liegen jetzt überall herum und haben wirklich nicht nur zur Weihnachtszeit etwas in der Dekoschale verloren.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  19. Härzig! Und wieder mal eine super Idee! Der liebe Salzteig ist schon gäbig, gell. Die Kids arbeiten gerne damit, einzig schwierig war es bei uns, bis ich sie überzeugen konnte, nicht zu schnausen, hihihi.. Naja, sie hats trotzdem versucht, noch mehr hihihi...
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  20. Ach, die hätten wir vor ein paar Jahren bestimmt auch gerne gebastelt, aber im Moment (mit beginnender Pubertät) ist es gerade nicht so angesagt. Aber ich finde sie toll....süße Idee!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  21. Hehe, die sind ja echt drollig - eine tolle Anleitung!
    Warum war ich eigentlich noch nie auf deinem Blog? Sooo toll hier, da komm ich sehr gern regelmäßig vorbei! :)

    Ganz liebe Grüße
    Nadja & filigarn

    AntwortenLöschen
  22. jo süss... das mach ich mal mit meinen Tageskindern nach den Ferien.. danke für die Idee...

    AntwortenLöschen
  23. eine ganz süße Idee,
    inspiriert auf alle Fälle zum Nachmachen.
    LG Gerti

    AntwortenLöschen
  24. Die sind total knuffig geworden >>> danke fürs zeigen
    *knutscha
    Scharly

    AntwortenLöschen