Meine Blog-Liste

Montag, 6. April 2015

Spiegelei-Meringues und Eierkirsch

Wie ich euch in meinem letzten Post schon geschrieben habe, haben wir an Ostern dem Grosi diese Meringues in Form von Spiegeleiern mitgebracht.



Zum ersten Mal habe ich selber Meringues hergestellt nach diesem Grundrezept von hier. Die Masse habe ich in einen Spritzsack mit einer geraden Tülle gefüllt und die Form eines Eies auf ein mit Backpapier belegtes Blech gespritzt und gelbe Schokolinsen hineingesteckt (Tipp: die klassischen Smarties verfärben sich beim Backen dunkel, No-Name-Schokolinsen funktionieren da besser). Die Spiegeleier-Meringues bei 100Grad ca. 1.5 Stunden (je nach Grösse) backen/trocknen lassen (evtl. Backofentüre etwas offen lassen). 



Verpackt wurden die österlichen Meringues im gleichen Stil wie die Ei-Phone.


Und da für Meringues bekanntlich nur das Eiweiss benötigt wird, habe ich aus den übrigen Eigelben Eierkirsch nach diesem Rezept gemacht:

Die Menge ergibt ca. 4 dl Eierkirsch

2.5 dl Vollrahm
3 Eigelb
170 g Zucker
etwas Vanillemark
1.5 dl Kirsch

Rahm, Eier schaumig schlagen, Zucker zugeben, nochmals gut mischen, Kirsch zugeben, in Flasche abfüllen. Eierkirsch hält sich mehrere Monate. Kühl aufbewahren.



Mein Mann liebt Eierkirsch und so hatte ich auch für ihn noch ungewollt ein kleines Ostergeschenk.


Hoffentlich hattet ihr auch schöne Ostern, obwohl es wettermässig eher an Weihnachten erinnerte und die Osternester im Schnee gesucht werden mussten.

Einen guten Start in die neue verkürzte Woche wünscht euch
Kleefalter

Kommentare:

  1. Liebe Kleefalter - du bist eine richtige Wundertüte ;-)). Die Meringue sehen ja zum Anbeissen aus, und so toll für Ostern umgesetzt! Herzlichen Dank fürs Zeigen, das merke ich mir gerne für nächstes Jahr... Herzliche Grüsse Irene

    AntwortenLöschen
  2. Die Spiegelei-Meringues sind einfach der Hammer. Schade, dass Ostern schon vorbei ist.

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht großartig aus. Werde ich merken. Woher hast du eigentlich das Kraftpapier? Gibt es das evt. in A4?

    Ganz liebe Grüße.
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina
      Das Kraftpapier sind alte Hängeregistermappen, die ich dazumal beim Kauf des Korpusses haufenweise vom Lieferanten geschenkt bekommen habe :-)
      Herzliche Grüsse
      Kleefalter

      Löschen
    2. Danke für die rasche Antwort. Auch wenn sie nicht befriedigend ist. :o)

      Liebe Grüße.
      Katharina

      Löschen
  4. Das ist ja ne total klasse Idee! Muss ich nächstes Jahr auf jeden Fall auch mal ausprobieren. ;)
    Lg Maira

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Kleefalter, schade, jetzt muss ich 1 Jahr warten, um diese tollen Spiegeleier verschenken zu können. Erinnerst du uns nochmal daran?? LG Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Diese Spiegeleier sind ja auch genial, meine Güte woher hast du diese Ideen? Super super super, hoffentlich kann ich mir das merken :D

    AntwortenLöschen